Faszination Astrologie – Über Horoskope, Sternzeichen & Co.

Astrologie Zauberhaut Blog Coaching Fuer Haut Und Seele
© Zauberhaut
Lesezeit: 9 Minuten

Bist du auch so fasziniert von Astrologie? Vor wenigen Jahren ist mein Interesse an der Astrologie enorm gestiegen. Sie hilft mir, die Energien der Zeit besser zu verstehen und mich wie auch meine Gefühle einordnen zu können. Astrologie hat meine Intuition gestärkt – und Zauberhaut eine neue Facette gegeben.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Was ist Astrologie?
  • Was mich an Astrologie fasziniert
  • Grundlagen Astrologie (zum mitmachen)
  • Schattenseiten der Astrologie

Lieber hören statt lesen? Hier ist die passende Podcastfolge:

Was ist Astrologie?

Zu erkunden, wie sich Himmelskörper, besonders Sterne und Planeten, bewegen und wo sie stehen und dadurch mehr über ihre direkte oder symbolische Wirkung auf das Leben und Verhalten von uns Menschen zu erfahren – das ist Astrologie. Astrologie ist eine Symbolsprache, also die Übertragung von Informationen durch Symbole. Dabei spricht Astrologie die Sprache der Neutralität: Alles ist erstmal neutral am Himmelszelt. Erst der Mensch bewertet gewisse Konstellationen von Planeten als schlecht oder gut.

Astrologie beruht auf uraltem Wissen.

Astrologie ist wie eine Erfahrungswissenschaft. Über den Begriff Wissenschaft wird sich ja gern gestritten. Aber: Über 6000 Jahre arbeiten Menschen mit der Astrologie, machten ihre Erfahrungen und gewannen Erkenntnisse über die Zusammenhänge von Planetenkonstellationen und menschlichem Sein.

Astrologie ist Energie.

Planeten bewegen sich ständig und das hat Auswirkung auf uns. Wenn es also zu gewissen Konstellationen und Kombinationen von Himmelskörpern kommt, bilden sich sogenannte energetische Verdichtungen. Du kannst es dir so vorstellen: Im Sommer fühlst du die Wärme der Sonne mehr als im Winter. Und so ist es mit Planeten in Form von Energie. Und diese verändert sich nicht erst alle halbe Jahre, sondern kontinuierlich.

Wie kodierte Informationen aus dem Universum – welche wir lesen können (wenn man’s beherrscht). Planetenkonstellationen (oder besser: ihre Energien) können symbolisch folgende Hinweise geben für:

  • Neubeginne
  • Momente für Entscheidungen
  • Konfliktpotenzial
  • Ereignisse
  • Einflüsse auf Gefühle und Stimmungen
  • Karmische Begegnungen

Dabei geht es niemals darum, die Verantwortung an die Planeten abzugeben oder Schuld bei gewissen Energien zu suchen. Astrologie darf uns unterstützen, aber nicht lenken.

Was mich an Astrologie so fasziniert – Wie ich zur Astrologie kam

Für mich fühlte sich mein „Eintreten in die Astrologie“ an, als würde ich eine mir altbekannte Sprache wiederentdecken. Während ich viele Lernvideos von Silke Schäfer in mich aufsaugte, habe ich öfters die Horoskope von mir und Freunden gedeutet und habe Bestätigungen und Parallelen gefunden.

Astrologie als höhere Ordnung.

Okay, okay – jeder lebt bekanntlich seine/ihre eigene Wahrheit. Doch da gibt es eben Dinge, die uns einfach passieren. Auf die wir eben keinen Einfluss haben. Astrologie ist für mich eine kosmische Wahrheit, die ich einfach spüre – vor allem, wenn man anfängt, Horoskope zu erforschen und einfach so viele Bestätigungen entdeckt. Es gab Synchronizitäten zu teilweise zeitgenauen Ereignissen.

Für mich ist Astrologie wie ein Code. Und wenn man diesen Code versteht, sieht man, dass wir alle in eine übergeordnete Struktur und Ordnung eingewoben sind. Und trotzdem bietet Astrologie viel Spielraum und Individualität für den eigenen Willen. Was mir dabei wichtig ist: Ich meine mit Wahrheit also eher Gegebenheiten, aber keine absolute Wahrheit.

Astrologie hat einen Rhythmus.

Astrologie hat mich nochmal mehr darin bestätigt, dass alles einen Rhythmus hat. Alles beinhaltet gewisse Phasen und Zyklen, in denen Energien mal mehr und mal weniger präsent sind – und genau darin liegt, meiner Meinung nach, die Magie der Astrologie.

Wenn wir über diese Phasen und ihre Energien wissen, dann können wir besser mit ihnen umgehen. Unseren Zyklus stärken. Wo ich mich damals schnell übersensibel gefühlt habe, hilft mir das Wissen über astrologische Konstellationen, mich und mein Energie Level besser einzuordnen.

Mir wurde wieder klar, dass wir alle einem natürlichen Rhythmus folgen. Astrologie ist ein – für mich – sinnvolles, bekräftigendes und übergeordnetes System, dessen Rhythmus und Energien ich in den Alltag integriere. Denn ich bin überzeugt, dass wir alle jedes Element, jede Energie, jede Wahrheit in uns tragen (nur unterschiedlich ausgeprägt). Indem wir nach den aktuellen kosmischen Energien leben, sind wir auch mehr in Harmonie mit unseren Energien.

Schattenseiten der Astrologie – Worauf du bei Astro-Readings achten solltest

Astrologie ist sehr mächtig. Und aus großer Kraft folgt große Verantwortung! Genau diese Macht sollte verantwortungsbewusst gehandhabt werden. Stell dir vor, du liest nur mit Halbwissen ein Horoskop und damit gewisse Aussagen heraus – im schlimmsten Fall sogar für jemand andere/n. Damit kannst du einem Menschen einen Gedanken in den Kopf pflanzen, der so nicht mehr weg geht. Das wiederum kann Ängste oder Heilschmerz auslösen.

Ein Astro-Reading sollte unbedingt von einem Profi durchgeführt werden.

Und ich hau noch ’ne Schippe drauf: Ich finde es auch wichtig, dass der/die Astrolog/in nicht in ihrem Ego ist. Was meine ich damit? Ist eine Person sehr im Ego (d.h. Anerkennung, Programmierung und Limitierung) kann es passieren, dass sie unsensibel irgendwelche Wahrheiten präsentiert, die du dann denkst, glauben „zu müssen“. Das kann wirklich in eine falsche Richtung gehen. Gehe deswegen bitte nur zu einem Astro-Coach, der höchst verantwortungsbewusst, sensibel und ganzheitlich ist.

Eine große Gefahr verbirgt sich auch darin, in die Zukunft schauen zu wollen. Zu schnell möchten wir zu sehr Dinge voraussehen können – und beginnen dann, zu interpretieren. Meist passiert das dann aber aus einem hoffnungsvollen Gedanken heraus, mit dem wir garnicht klar interpretieren können. Denn da spielen die eigenen Emotionen ganz schön viel mit. Astro-Readings sind keine Vorhersagen für deine individuelle Situation – sie beschreiben, was dich energetisch unterstützen kann.

Es geht nicht nur um Astrologie.

Da „rechtfertigt“ jemand alles über Astrologie? Das finde ich problematisch. Denn was dann passiert: Man vergisst die eigene Intuition und vertraut nur noch auf äußere Konzepte. So ist es eigentlich mit allen Konzepten, die wir blind als Erklärung heranziehen. Mich hat die Astrologie in meiner Intuition bestätigt – und genau so herum finde ich es viel besser.

Wenn ein Coach bei einem Astro-Reading außerdem zu viel interpretiert und bewertet, dann ist es nicht mehr neutral (was Astrologie eigentlich ausmacht). Und das sehe ich also großes Problem: Der Mensch macht schlimmstenfalls noch Warnhinweise aus den Planetenkonstellationen. Pass also bitte auf, wenn dir solche „Gefahren“ prognostiziert werden.

Und was ich auch schwierig finde: Wenn ein/e Astro-Coach dir mehr vermittelt, als du wissen willst. Er/sie geht damit über deine Grenzen. Ein gutes Astro-Reading zeigt dir nur das, was gefragt ist.

Wenn du einem Guru oder einem Konzept folgst und dieses als Erklärung für Geschehnisse nimmst und über alles stellst, führt dich genau das auch wieder von dir weg – und wir wollen doch genau das Gegenteil. Spiritualität soll uns zu uns hin führen.

Horoskop – Die Grundlage deiner Astrologie

Man kann laut der Astrologie das Leben auf zwei verschiedenen Arten leben: auf Seelenebene und auf Egoebene. Manchmal wechselt das auch hin und her. Deswegen ist z.B. der eine Mensch vom Sternzeichen Löwe ichbezogen und egozentrisch und der andere Löwe hat einfach eine strahlende Persönlichkeit, die anderen Licht schenkt. Oder: Der eine Zwilling kann sich kaum entscheiden und ist sprunghaft; der andere ist klar, nutzt seine Stimme für die guten Dinge und vermittelt zwischen Himmel und Erde.

Menschen sind so unterschiedlich und individuell, auch wenn sie das gleiche Sternzeichen haben.

Du hast bestimmt schon von dem Horoskop in Zeitschriften oder Sendungen gehört. Dort werden für ein Sternzeichen allgemeine Aussagen getroffen. Und das ist wirklich Mist! Denn jedes Horoskop ist individuell, so wie jeder Mensch individuell ist.

Außerdem: Das Sternzeichen ist nur ein einziger Aspekt aus einem riesigen, facettenreichen, individuellen Horoskop. Ja, man kann viel aus dem Sternzeichen (Sonnenzeichen) herauslesen. Aber wir tragen alle Energien in uns – aber diese kommen je nach Lebensphase und anderen Konstellationen unterschiedlich zum Vorschein. Das Sternzeichen macht nur 5 % deines gesamten Horoskop aus.

Was ist Horoskop also genau?

Grundsätzlich kann man in einem individuellen Horoskop vieles über einen Menschen herauslesen, z.B.:

  • Sternzeichen, Aszendent, Mondzeichen
  • das Wesen des Menschen,
  • die Seelenaufgabe,
  • Karma,
  • wie die Person Beziehungen lebt und braucht,
  • die Berufung,
  • Bezug zum Thema Geld,
  • über den Heilschmerz,
  • tatsächlich auch Krankheiten und
  • Lebensereignisse wie auch Schwerpunkte im Leben.

All diese Aspekte kann man im Geburtshoroskop sehen. Das Geburtshoroskop zeigt, wie die Planeten im Moment der Geburt standen – das war der Geburtsmoment. Das gleiche Prinzip kann man auch auf ein Projekt oder eine Beziehung beziehen – Alles, was einen Anfang hat, hat ein Horoskop.

Schön wäre es natürlich, wenn wir Menschen selbst wissen, was wir brauchen, wer wir sind und was uns gut tut. Nur haben viele ihre Intuition dafür gänzlich verloren. Astrologie kann helfen, eben diese Intuition zu unterstützen. Ein Anstupser vom Kosmos quasi.

Was man im Horoskop nicht sieht

  • Geschlecht des Menschen
  • die Bewusstseinsstufe des Menschen
  • das Seelenalter
  • das Ego
  • was in der Zukunft passieren wird

Erstelle dein Horoskop – Astrologie zum Mitmachen

Für dein individuelles Horoskop brauchst du deinen Geburtstag, Uhrzeit und Ort. Wenn du keine Geburtszeit hast, stelle die Uhrzeit auf 12 Uhr mittags. Dein Horoskop ist ein Kreis: Er besteht aus 360 Grad. Wie eine Torte oder Pizza teilt er sich in 12 Teile, wobei jedes Teil 30 Grad hat.

Astro Com Gratis Horoskope Beispiel
Auf astro.com kannst du dir kostenfrei dein individuelles Horoskop erstellen.

Häuser im Horoskop

Diese 12 Teile zeigen die sogenannten Häuser (nummeriert von 1 bis 12; immer in gleicher Reihenfolge). Die Häuser stehen für verschiedene Lebensbereiche, wo etwas zum Ausdruck gebracht werden soll. Die Häuser sind fest mit den zwölf Tierkreiszeichen verbunden und spiegeln die Positionen der Himmelskörper zum Zeitpunkt der Geburt in Bezug auf diese Häuser wider.

Vereinfacht gesagt: Stell dir vor, dass das Leben in verschiedene Teile aufgeteilt ist, wie verschiedene Räume in einem Haus. Jeder Raum hat seine eigene Bedeutung und Themen.

In diesen Häusern stehen kleine Zeichen – stellvertretend für die jeweiligen Planeten bzw. Himmelskörper. Sie geben Hinweise darauf, welche Bereiche deines Lebens besonders betont werden könnten und welche Fähigkeiten du dafür mitbringst. Dieser Lebensbereich ist also wichtig und stark spürbar. Die Interpretation der Planeten in den Häusern ist komplex und erfordert oft eine eingehendere Analyse durch eine/n erfahrene/n Astrolog/in.

Sternzeichen im Horoskop

In welchen Tierkreiszeichen die Sonne zum Zeitpunkt deiner Geburt stand, siehst du am Zeichen Sonne. Der äußere Ring der Tierkreiszeichen ist variabel, nämlich abhängig vom bestimmten Zeitraum im Jahr, der durch die Position der Sonne während der Geburt einer Person bestimmt wird.

Dein Sternzeichen (oder auch Sonnenzeichen) beschreibt deine Persönlichkeitwie du wahrgenommen wirst. Mit welcher Energie man kommt. Und wie du die Welt wahrnimmst.

Für ausführliche Infos, habe ich eine Podcastfolge aufgenommen:

Ich gehe dabei vor allem auf dein sogenanntes Mondzeichen, den Aszendenten und dein Sternzeichen im Speziellen ein. Ab Minute 21 gehe ich sehr genau auf jedes einzelne Sternzeichen ein:

Widder 21:04 / Stier 25:20 / Zwillinge 28:43 / Krebs 35:23 / Löwe 38:40 / Jungfrau 42:59 / Waage 45:35 / Skorpion 49:26 / Schütze 53:58 / Steinbock 56:48 / Wassermann 1:00:12 / Fische 1:04:06

Aszendent im Horoskop

Der Aszendent bezieht sich auf das Tierkreiszeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufgeht, wenn eine Person geboren wird. Der Aszendent repräsentiert dein inneres Lebensziel und die Art und Weise, wie eine Person auf andere Menschen und die Welt um sie herum zugeht.

Man nennt den Aszendenten auch den Weg der Seele. Es ist das Zeichen, in das man hinaufsteigt. Im Leben wächst man in dieses Zeichen hinein. Deswegen wird der Aszendent auch als das aufgehende Zeichen oder der Aufgangspunkt bezeichnet.

Mond im Horoskop

Das Mondzeichen beschreibt, in welchem Zeichen der Mond zum Zeitpunkt deiner Geburt stand. Der Mond wechselt das Zeichen all 2 ½ Tage – also ziemlich schnell. Er steht für die inneren Bedürfnisse und das Temperament (Feuer, Wasser, Erde, Luft). Bei Kindern bis zum sechsten Lebensjahr zählt der Mond mehr als Sonnenzeichen.

Der Mond repräsentiert dein inneres Kind. Als Kleinkind leben wir die Qualität des Mondes – wir empfangen. Das Mondzeichen zeigt, wie du emotionale Bindungen eingehst. Wie du für andere sorgst und was wir vom Partner brauchen.

Energieabend und Astrologie-Reading

Du möchtest wissen, welche kosmischen Energien gerade wirken? Hier haben wir einige, aktuelle Energien zusammengefasst bzw. verlinkt.

An unseren regelmäßigen Energieabenden (Live über ZOOM) schaue ich auf die Bewegungen und Konstellationen der Himmelskörper und gebe diese Informationen kostenfrei weiter. Passend zu den Energien meditieren wir zusammen zu verschiedenen Themen.

Die sogenannten kollektive Energien haben Auswirkungen auf individueller Ebene. Ein Energieabend ist aber kein individuelles Reading. Individuelle Fragen kann ich in diesem Rahmen also nicht beantworten.

Auf Nachfrage, gebe ich gelegentlich auch ein individuelles Astrologie-Reading per Audionachricht. Du kannst dich gern über mein Kontaktformular melden.

Regelmäßige Impulse erhältst du auch in meinem Newsletter. Dort sende ich gebündelt neue Podcastfolgen, Blogartikel, Tipps und Einblicke. Melde dich am besten direkt an:

Zauberbriefe abonnieren

Neugierig auf mehr?Das Zauberhaut Buch

Der Ratgeber für Menschen mit Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne oder unreiner Haut. Das gebündelte Zauberhaut Wissen sowie persönliche Einblicke helfen dir dabei, die Botschaften deiner Haut zu verstehen und deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Mehr Infos

Stand: 07.02.2024 © Zauberhaut – Alle Rechte vorbehalten – Angaben ohne Gewähr / Fotos: Jennifer Thomas
Teilen: