Pille absetzen oder abgesetzt – Das kannst bei Nebenwirkungen tun

B Pille Absetzen Zauberhaut Blog Coaching Fuer Haut Und Seele
© Zauberhaut
Lesezeit: 11 Minuten

Du willst die Pille absetzen und sorgst dich um Nebenwirkungen? Du hast die Pille bereits abgesetzt und es kommt seitdem zu Zyklus-, Menstruations- oder Hautproblemen? Ich gebe dir meine Tipps, was dein Körper dir sagen möchte, wie du damit umgehen kannst und warum ich hierbei Individualität am wichtigsten finde.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wie du deinen Körper bei der Hormonumstellung unterstützen kannst
  • Was die Nebenwirkungen nach dem Pille absetzen bedeuten
  • Was du tun kannst, um wieder in die Balance mit deinen Zyklus zu kommen
  • Warum ich dich und deine individuelle Weiblichkeit feiere

Glückwunsch: Du willst die Pille absetzen!

Zunächst einmal möchte ich dir gratulieren!

Mit dem Absetzen der Pille entscheidest du dich für deine Weiblichkeit. Für deine Natur. Für deine natürliche Balance.

Denn die Pille wirkt auf zahlreiche Prozesse und Organe in deinem Körper. Die Anti-Baby-Pille vermindert die Geschlechtshormonausschüttung, verdickt den Schleim im Gebärmutterhalskanal und hemmt den Aufbau Gebärmutterschleimhaut. Doch letztlich wirkt die Pille auf deinen gesamten Hormon-Haushalt, auf deine Organe, auf deine Gefühle – auf dein gesamtes System.

Sie hat einige Nebenwirkungen wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Gewichtszunahme sowie Thrombosen. Sie beeinflusst außerdem die Libido und das psychische Wohlergehen. Die Pille kann auch Grund für PMS, Zyklus- und Menstruationsbeschwerden sein.

Mit dem Absetzen der Pille wirst du einen großen Schritt weiterkommen hin zu deiner Mitte, deinem Selbst und deiner inneren Kraft. Du wirst mehr in deine volle Weiblichkeit kommen. Das Absetzen der Pille ist die Basis. Der erste Schritt in eine magische Welt voll Intuition, Hingabe und Empfangen.

Was beachten bei Pille absetzen – Meine Tipps

Die Pille abzusetzen bedeutet für dich und deinen Körper zunächst eine große Umstellung. Dein Körper beginnt, sich wieder auf den natürlichen Hormonzyklus einzustellen. Du bekommst wieder einen normalen Eisprung und eine normale Periode.

Im Normalfall pendelt sich der Zyklus relativ schnell wieder ein. Es kann sehr gut sein, dass dein Körper zunächst verrückt spielt. Und das ist normal. Ein Hormonpräparat wie die Pille greift in deinen kompletten Hormonhaushalt ein – und Hormone bestimmen eigentlich alles in unserem Körper.

Wie lange die Umstellung auf einen natürlichen Hormonhaushalt dauert, ist individuell. Bei manchen Frauen dauert es nur vier bis sieben Wochen, bei anderen mehrere Monate (sog. Post-Pill-Syndrom). Faktoren wie die Dauer, das Alter bei Ersteinnahme und der allgemeine Gesundheitszustand spielen eine Rolle.

Umso länger du aus dem Gleichgewicht gelebt hast, desto länger braucht dein Körper, um sich zu regenerieren. Wenn du also jahrelang die Pille eingenommen hast, braucht es manchmal auch länger, bis sich dein Körper davon erholt.

Aber du darfst gesund sein!

Ich verrate dir, wie du deinen Körper bei der Umstellung nach dem Absetzen der Pille unterstützen kannst – und von welchen Gedanken und Muster du dich lösen darfst.

Gib dir und deinem Körper Zeit

Gib deinem Körper während der Umstellung eine Pause. Gönne dir genug Schlaf und regelmäßige Entspannung z.B. durch Meditieren. Halte dein Stresslevel möglichst gering. Das meine ich in jeder Hinsicht, denn es gibt auch positiven Stress, den wir oft nicht als Stress wahrnehmen. Auf meinem Zauberhaut Blog findest du viele hilfreiche Artikel, was du gegen Stress und mehr Entspannung tun kannst:

Durch gesunde Ernährung zurück in die Balance

Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für alle Körperfunktionen und dein Körperbefinden. 80% des Immunsystems sitzen im Darm. Einige Hormone werden sogar im Darm produziert, abhängig von der Zusammensetzung der Darmflora. Mit einer gesunden Ernährung unterstützt du deinen Körper und Darm während der Umstellung.

Hilf deinem Körper, wieder in die Balance zu kommen, indem du:

Lies für genauere Tipps über gesunde Ernährung gern meinen anderen Artikel »

Aber auch manche Lebensmittel wirken hormonell (sog. Hormon Food). Aber auch in unserem Leitungswasser sind Rückstände von Hormonen. Nutze am besten einen Wasserfilter (Werbung) und informiere dich über hormonell wirkende Lebensmittel.

Finde dein natürliches Hormon-Gleichgewicht

Zunächst einmal: Es ist weniger von Bedeutung, welches Hormon in dir erhöht ist, sondern, wie der Körper damit umgeht. Das habe ich schon in einem anderen Artikel über Pille, Hormone und Haut geschrieben. Etwa 50 Hormone sind an deinen körperlichen Abläufen beteiligt – und durch die Pille kann da einiges durcheinander gehen.

Es kann also gut sein, dass gewisse Hormone zunächst in die Höhe schießen oder extrem wenig bleiben. Auch hier: Gib deinen Körper Zeit. Er muss quasi den Motor erstmal wieder anschmeißen.

Ich habe im Zauberhaut Podcast mit Julia Schultz gesprochen, wie Frau ihre Hormonbalance finden kann. Hier kannst du dir die Podcastfolge anhören:

Sei dir deiner gesamten Weiblichkeit bewusst

Wie du vielleicht jetzt schon merkst: Ich bin ein großer Fan von natürlicher Weiblichkeit – und damit auch von dem natürlichen Zyklus. Weiblichkeit hat so viel Kraft. Passive Kraft. Sie ist IntuitionHingabe. Empfangen. Ich glaube sogar, dass jeder von uns (egal, welches Geschlecht) mehr Weiblichkeit braucht.

Deine Weiblichkeit zu leben, ist ein Geschenk, dass du dir machen kannst.

Und tiefe Weiblichkeit lebt unsere westliche Welt zu wenig. Also frage ich dich: Lebst du es? Lebst du deine Weiblichkeit in vollen Zügen? Gibst du dich ihr komplett hin? Viele Frauen leben nämlich nicht nach ihrem weiblichen Zyklus d.h. dessen Jahreszeiten. Lies gern in meinen anderen Artikel über die vier Jahreszeiten des weiblichen Zyklus. Da schreibe ich auch über die weiblichen und männlichen Energien. Schon das Wissen darüber wird dir helfen, Weiblichkeit besser zu verstehen und auch emotional ausgeglichener zu werden.

Zuletzt: Du bist mehr als deine Menstruation

Bei aller Weiblichkeit: Nachdem du deinem Körper die Zeit gegeben hast, sich wieder einzupendeln, wird sich auch dein Hormonhaushalt regulieren. DEIN Hormonhaushalt. Es gibt keine zu schwache, zu starke, zu häufige, zu wenige Menstruation. Sie ist so, wie sie für dich und deinen Körper richtig ist. Verabschiede, wie der Zyklus einer Frau zu sein hat – Es ist dein Zyklus.

Was ist schon normal? Zu mehr Normalität gehört für mich Individualität. Jeder Zyklus ist individuell – in Länge, Intensität, Bedürfnissen, Gefühlen und so weiter. Manche Frauen spüren Kraft während ihrer Menstruation, manche sind müde. Manche sind launisch, manche total ausgeglichen.

Also Tschüss mit starren Zuschreibungen von Menstruation und Verhalten.

Pille abgesetzt und Nebenwirkungen? Das kannst du tun!

Eigentlich kann man nach dem Absetzen der Pille nicht von Nebenwirkungen sprechen. Denn Nebenwirkungen sind unübliche bis schmerzhafte Wirkungen während der Einnahme eines Medikaments – wie die Pille. Aber wenn wir in diesem Ausdruck bleiben: Man kann sagen, das Absetzen der Pille hat langfristig sogar eher positive Nebenwirkungen.

Dein Körper ist nur verwirrt – aber immer für dich!

Das erste und wichtigste, was du tun kannst: Wie du über deinen Körper denkst. Durch das Absetzen der Pille kommt dein Körper wieder zu seiner natürlichen Kraft zurück. Hilf ihm auf dem Weg, wieder zu sich zu finden, in dem du ihm mit Liebe und Fürsorge begleitest.

Stärke deine Weiblichkeit und die Beschwerden werden mit der Zeit weniger werden. Wie genau du deine Weiblichkeit stärken kannst, beschreibe ich auch in einem anderen Artikel.

An dieser Stelle sei aber ehrlich zu dir:

Bereitet deine Menstruation DIR Probleme? Oder glaubst du nur, dass sie problematisch ist, eben weil sie von der Norm abweicht?

Höre in dich hinein bei meinen folgenden Worten über Probleme nach dem Pille absetzen: Resoniert da was mit dir? Mit deiner Seele? Denn emotionale Blockaden können sich – aber müssen sich nicht – bei deiner Menstruation äußern.

Lieber Lust zu hören? Über die Bedeutung von Menstruationsbeschwerden habe ich auch im Podcast gesprochen:

Keine Periode & unregelmäßiger Zyklus?

Deine Periode bleibt nach dem Absetzen der Pille aus? Zuerst einmal: Ruhig bleiben! Wie lange hast du keine Monatsblutung? Denn bei manchen Frauen kann das Einsetzen einer natürlichen Regelblutung tatsächlich bis zu sechs Monate dauern. Der Hormonspiegel ist in der Zeit immer noch gestört. Man nennt das auch das Post-Pill-Syndrom.

Bianca von haut.gefluester hat genau dieses Post-Pill-Syndrom durchlebt und hat es über viele Umwege, aber am Ende natürlich und mit Hilfe von traditioneller chinesischer Medizin in den Griff bekommen. Mehr erzählte sie mir in meinem Zauberhaut Podcast.

Höre gern in die passende Folge rein:

Auch bei einem unregelmäßigen Zyklus möchte ich dir sagen: Ruhe bewahren. Dein Zyklus muss erst wieder zum Laufen kommen. Schließlich musste er längere Zeit nichts tun. Die Pille gaukelte deinem Körper eine Scheinschwangerschaft vor.

Bedeutung von ausbleibender Menstruation

Aus spiritueller Sicht ist die Blutung eine körperliche und seelische Reinigung. Mit dem Blut fließen Informationen ab, die den Körper hindern. Stress, Ängste, Konflikte und Unzufriedenheit können den Menstruationszyklus durcheinanderbringen. Sie bleiben förmlich im Körper stecken.

Was kannst du nicht abfließen lassen? Was blockiert dich?

Oft sind es Gedanken, die uns blockieren. Hinter ihnen stecken Gefühle, wie etwas schwer verschmerzen zu können, verbissen und zornig zu sein oder an etwas fest zu halten. Inwieweit beschäftigen dich Ding wie Hass, Ärger, Neid oder Konflikte?

Eines davon willst du nicht loslassen. Hältst dich statisch. Du bist dahingehend streng mit dir selbst. Dein Blick aufs Leben ist streng und nach vorn gerichtet, auf das MACHEN und immer mehr schaffen. Vielleicht ist es eine Phase der Weiblichkeit, die du nicht annehmen willst. So oder so hast du es schwer, das eigene Sein zu genießen.

Wie sehr bist du im Alltag ohne Stress und im Einklang mit Natur, Universum und der Liebe?

Das kannst du seelisch tun

Wenn die vorigen Zeilen mit dir resonieren, dann kann es sein, dass es deinem Inneren an liebevoller Zuneigung fehlt. Was ich dir dann rate: Sei dir deiner Anteile und deinem Wert bewusst. Vor allem: Halte inne und beobachte. Mache Pausen. Kehre zurück zu dir! In deinem Körper. In dein Zuhause. Mit Wärme und Herzlichkeit. In Weichheit zu dir. Entdecke das Spielerische, Kindliche in dir und damit Freiheit, Freude und Intuition.

Gebe dir jede Chance frei zu sein – in allen Gefühlen.
In Fülle zu leben – mit dem Zyklus.
Höre auf, Anforderungen an das Leben zu stellen.

Tipp: Lebe nach den Jahreszeiten des Zyklus

Wie die Natur hat die Frau ihren zyklischen Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und ich sage dir, für mich war es eine große Veränderung mit diesen Jahreszeiten zu leben. Zyklisch zu leben gehört inzwischen zu meinem Leben. Ich gestalte sogar meinen Terminkalender danach.

Seitdem ich meine verschiedenen Phasen des Zyklus zulasse, die Energien meiner weiblichen und männlichen Anteile in mir kenne und mit ihnen lebe, machen mir Hautprobleme, Regelbeschwerden und Menstruationsleiden keine Probleme mehr.

Ich unterstütze meinen Zyklus zusätzlich mit der Magie des Mondes. Oder besser: der Mondin. Denn der Mond steht energetisch für die Weiblichkeit – und unterstützt dich dabei! Durch meine Mondrituale zu Vollmond und Neumond machst du die Energien des Mondes zu nutze.

Stärkere Monatsblutungen & Zwischenblutungen?

Gleich nach dem Absetzen der Pille kommt es zu einer sogenannten Abbruchblutung. Denn dein Körper glaubt, rein durch die Hormone, einen Schwangerschaftsabbruch zu haben. Diese Abbruchblutung beschreiben manche Frauen als Zwischenblutung. Erst die nächste Blutung nach dieser Abbruchblutung zählt als erste natürliche Periode. Wie weiter oben beschrieben, ist es individuell, wann diese eintritt.

Bedeutung starker Blutungen

Eine zu starke Blutung bedeutet, dass etwas losgelassen werden soll. Dahinter stecken Emotionen, die schwer wiegen. Etwas Schweres liegt dir auf dem Herzen. Vielleicht verlierst du den Boden unter den Füßen. Siehst keinen Ausweg. Du lässt die Schultern hängen. Würdest am liebsten fliehen. Du wünschst dir, dass es vorbeigeht. Es ist so, als ob du Hilfe rufen möchtest.

Hintergrund ist eine tiefe Verzweiflung. Vielleicht hältst du an etwas Altem fest. Aber das Leben fordert dich auf, es loszulassen. Die starke Blutung fordert dich zu einem Neubeginn auf.

Das kannst du seelisch tun

Resonieren meine vorigen Worte mit dir? Dann mach Schluss mit negativen Überzeugungen und Selbstverkennung. Die Lösung liegt in dir selbst. Überdenke dein Selbstbild und negativen Überzeugungen. Lass dich nicht mehr wegdrücken von möglicher Selbstverkennung. Es sind lediglich Überzeugungen, dir du umkehren kannst. Du bist nicht hilflos, sondern machtvoll. Nimm dein Leben in die Hand.

Tipp: Chakren Meditationskurs

Manchmal sind es auch energetische Blockaden, die einen am Loslassen hindern. Indem du Blockaden in deinen Energiezentren auflöst, kommt die Energie wieder in Fluss (sog. Chakren-Lehre). Gerade für den Schoßraum eignet sich die Chakren-Meditation für das Wurzelchakra. Sie hilft dir, dein Urvertrauen zurückzugewinnen.

Pickel und Hautunreinheiten?

Häufig treten Hautprobleme mit dem Absetzen der Pille auf. Deswegen habe ich diesem Thema schon einen kompletten eigenen Blogartikel gewidmet. Zwar hängen Hormone und Haut zusammen d.h. wenn ein Hormon zu viel vorhanden ist und der Körper das nicht ausgleichen kann, dann kann das zu Hautproblemen führen. Aber: Man kann nie sagen, dass ein Hautproblem rein hormonelle Gründe hat.

Unreine Haut nach dem Absetzen der Pille ist also normal – schließlich sind deine Hormone nicht in Balance. Gib dir und deinem Körper etwas Zeit.

Bedeutung Haut und Periode

Hast du Hautausschlag während deiner Menstruation, gibt es wahrscheinlich Anteile in dir (und an deiner Weiblichkeit), die du verdrängst, bei denen Konflikte herrschen oder Verletzungen ignorierst.

Das kannst du seelisch tun

Deine Haut möchte dir nur etwas sagen! Was ein Hautausschlag im Detail bedeuten kann, habe ich in einem anderen Artikel genau beschrieben.

Tipp: Transformationsreise

Loslassen hat viel mit dem Unterbewusstsein zu tun. Und genau das erreichst du nicht mit dem Bewusstsein. Das Unterbewusstsein hat also eine sehr große Macht – und die Arbeit damit war mein Durchbruch für eine ganzheitliche Gesundheit. Nach meinen vielen Jahren als 1:1 Coach habe ich das Gruppencoaching Transformationsreise entwickelt, mit dem du Blockaden in deinem Unterbewusstsein auflösen kannst.

Unterleibsschmerzen

Nach dem Absetzen der Pille kann es vorkommen, dass du zunächst wieder stärkere Schmerzen während den Monatsblutungen hast. Auch das hat zunächst mit der hormonellen Umstellung zu tun und wird mit der Zeit weniger – vor allem, wenn du achtsamer mit deinem Zyklus wirst.

Bedeutung

Denn bei Periodenschmerzen gibt es fast immer ein Problem mit der HingabeNicht im Frieden mit der eigenen Weiblichkeit zu sein. Eine Abneigung gegen etwas Weibliches. Du bist passiv und anderen ergeben. Fühlst dich schwach und ohnmächtig. Gefühle wie Frust, Wut und eine tiefe Angst machen sich breit.

Du hältst etwas zurück. Unterleibsschmerzen während der Menstruation sind ein Aufruf, dich noch stärker für deine schöpferische Energie zu öffnen. Du sollst dich deiner Möglichkeiten öffnen. Du hast einen schmerzhaften Blutfluss, weil du nicht in Freude bist.

Das kannst du seelisch tun

Richte dich nicht mehr auf Leid, Schmerz und Trauer. Die Schmerzen sind eine Aufforderung, dich selbst noch mehr zu erschaffen. Stoppe negative Selbstprogrammierungen und sieh dich vollwertig. Erschaffe dir mit deiner schöpferischen Energie DEINE Welt – mit Frieden, Freude und Glück. Entwickle einen schöpferischen Strom in dir selbst

Tipp: Feiere deinen individuellen Zyklus

Den eigenen Zyklus zu feiern, führt auf jeden Fall zu mehr Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Dafür wird auch in Bewegungen wie Divine Feminine, Fertility Cult, Female Goddess stark gemacht. Alle sind spirituelle Ansätze rund um den weiblichen Zyklus – ein neuer Trend in unserer Gesellschaft.

Dabei ist das Zelebrieren (statt Leugnen) der Menstruation eine uralte Tradition – allerdings nur in manchen Kulturen. So wurde z.B. bei vielen indigenen und schwarzen Traditionen, vor allem in Afrika, Süd- und Nordamerika ein Leben und Biorhythmus nach dem Mond gelebt

Wie wäre es also damit, den weiblichen Zyklus zu normalisieren?

Statt die Menstruation nicht als besonders spirituell zu feiern, noch ihn als unrein zu verdrängen? Den Zyklus einfach als das Natürlichste der Welt anzusehen! Wie bei vielem ist es hier vielleicht auch so: Erst ists ein Hype und dann findet man vielleicht zurück zur Normalität. Frei von Stigma. Ohne Scham. Ohne Beurteilungen.

Komm zurück zu dir, du wunderschöne Frau!

Das meine ich genauso, wie ich es sage: Du bist als Frau wunderschön! In all ihren Phasen des Zyklus. Mit all ihrer weiblichen Kraft. Mit all ihrer Hingabe und ihrem Empfangen für die Welt. Egal, ob Menstruation oder nicht.

Mach dich frei!

Ja, so sehr ich Weiblichkeit feiere, so sehr wünsche ich mir auch, dass Frau-Sein über die Menstruation hinaus geht. Nicht nach dem Motto: Wenn du blutest, bist du weiblich, ansonsten nicht? So beschränken wir hier die Frau einzig auf eine Körperfunktion – und wir Frauen sind so viel mehr!

Durch das Absetzen der Pille wirst sich nicht nur deine Libido steigern, dein Thrombose- und Brustkrebsrisiko senken oder eine Gewichtsabnahme eintreten. Du wirst vor allem viel mehr Gespür für dich entwickeln und mehr und mehr deine individuelle volle Weiblichkeit erfahren.

Regelmäßige Impulse erhältst du auch in meinem Newsletter. Alle 2 Wochen sende ich gebündelt neue Podcastfolgen, Blogartikel, Tipps und Einblicke in Zauberhaut. Melde dich am besten direkt an:

Zauberbriefe abonnieren

Neugierig auf mehr?Das Zauberhaut Buch

Der Ratgeber für Menschen mit Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne oder unreiner Haut. Das gebündelte Zauberhaut Wissen sowie persönliche Einblicke helfen dir dabei, die Botschaften deiner Haut zu verstehen und deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Mehr Infos

Stand: 13.06.2022 © Zauberhaut – Alle Rechte vorbehalten – Angaben ohne Gewähr / Fotos: Jennifer Thomas
Teilen: